24.03.1990   

Basar zum Motto 'Kinder wollen helfen' 

30.05.1990   

Tag der Umwelt: Ein Teil der Dönche wird gereinigt. Die Schule beteiligt sich an dieser Aktion.  

02.10.1990   

Beginn des Betreuungsangebotes an der Fridtjof-Nansen-Schule.  

ab 1991   

Die 5-Tage-Woche wird eingeführt.  

ab 1993   

Ein neues Schulgesetz tritt in Kraft. Mit der Schulkonferenz gibt es ein neues Entscheidungsorgan. Die Eltern erhalten mehr Rechte.  

April 1994  

Erstmals findet von April bis zu den Sommerferien jeweils dienstags in der ersten großen Pause ein Kuchenverkauf statt. Die Einnahmen werden der Elternspende zur Verfügung gestellt.  

1994   

Der Umbau des Verwaltungstraktes ist fertig gestellt. Die alten Fachräume im Innenhof werden abgerissen. Insgesamt wird die Schule für 3 Millionen Mark saniert. Der langjährige Schulleiter Heinz Günther scheidet aus dem Schuldienst aus. Die Schulleitung übernehmen kommissarisch zunächst Herr Falk, dann Herr Böß (Rektor an der Schule Brückenhof/Nordshausen) und schließlich Herr Sommer (Rektor an der Dorothea-Viehmann-Schule). 281 Schüler besuchen die Schule. Sie werden von 15 Lehrern unterrichtet.  

31.07.1995   

Der langjährige Konrektor Rüdiger Falk wird in den Ruhestand versetzt.  

01.09.1995   

Schulleiter wird Dieter Herrmann.  

23.04.1996   

Der Förderverein der Fridtjof-Nansen-Schule wird gegründet.  

1996   

Die Mädchenmannschaft wird Stadtsieger beim Fußballturnier. Die Schule beteiligt sich zum ersten Mal am Projekt der Schülerhilfe der GhK.  

22.06.1996   

Schulfest der Fridtjof-Nansen-Schule auf dem Schulgelände  

01.10.1996   

264 Kinder besuchen die Schule.  

Frühjahr 1997   

Der neue Innenhof wird nach halbjähriger Bauzeit fertig gestellt.  

1997   

Der Schulvormittag wird rhythmisiert: Gleitzeit, Unterrichtsblöcke, Frühstück im Klassenraum und aktive Bewegungspausen wechseln sich ab. Die Klingel ertönt nur noch vor und nach den großen Pausen. Für die dritten und vierten Klassen werden Arbeitsgemeinschaften angeboten. Unsere Jungen und Mädchen beteiligen sich am Kasseler Grundschulfußballturnier. Beide Mannschaften werden Sieger.  

16.-18.7.1997   

Projekttage zum Thema: Fernsehen - nein danke! Die andere Freizeitgestaltung! 22 Arbeitsgemeinschaften werden von Lehrern, Eltern und Studenten angeboten. Zum Abschluss findet ein Tag der offenen Tür" statt, an dem alle Eltern und Kinder die Ergebnisse bestaunen. Viel Applaus finden die Zirkus- und Theatervorführungen.  

Sommer 1997   

Die Unterrichtsversorgung bleibt schlecht. In allen Klassen muss der Unterricht um 2 Stunden gekürzt werden.  

Oktober 1997  

Der neue Verkehrschulgarten auf der Marbachshöhe wird eingeweiht. Dort findet von nun an die Verkehrserziehung statt.  

26.04.1998   

Der 'Tag der Erde' findet in der Eugen-Richter-Straße statt. Unsere Kinder verkaufen handbemalte Töpfchen mit Ahorn- und Eschenstecklingen.  

Mai 1998   

Erstmals findet im Lehrerzimmer ein Schülerparlament statt. Thema: Schulhofgestaltung. Der Innenhof wird als Pausenhof freigegeben. Wie im Vorjahr belegen die Jungen und Mädchen beim Kasseler Fußballturnier die ersten Plätze.  

August 1998   

Zum ersten Mal wird die Vorklasse in der Fridtjof-Nansen-Schule eingerichtet. 11 Kinder besuchen diese Klasse. Insgesamt gehen 260 Kinder in unsere Schule, 128 Jungen und 132 Mädchen.  

Herbst 1998   

Rund 60 Kinder unserer Schule pflanzen 600 Osterglockenzwiebeln auf dem Grünstreifen vor der Straßenbahnhaltestelle. FutureKids bieten in unserer Schreibwerkstatt qualifiziertes Computertraining an. Die Kinder erarbeiten in den Klassen und im Schülerparlament eine Schulordnung mit Vereinbarungen zum friedlichen Zusammenleben. Die ersten Ausgaben unserer Schulzeitung, die im Rahmen der Computer-Arbeitsgemeinschaft hergestellt werden, erscheinen.  

02.11.1998   

Eröffnung unserer Schülerbibliothek: In allen großen Pausen dürfen die Kinder sich darin aufhalten, Bücher lesen und Bücher ausleihen. Zahlreiche Mütter erklären sich bereit, die Kinder zu betreuen und die Ausleihe zu organisieren.  

19.06.1999   

Großes Schulfest auf dem Schulgelände  

Oktober 1999   

Schulgarten und Schulteich Zahlreiche Eltern und Kinder treffen sich, um die Grube für den Gartenteich auszuheben. Gleichzeitig wurde ein Beet für den Schulgarten vorbereitet und ein Weidenlabyrinth gesetzt. Die Arbeiten werden im Frühjahr 2000 fertig gestellt.